Online-Protest gegen Missstände in Schlachthäusern

Medienberichte haben ein altbekanntes Problem wieder an das öffentliche Licht gebracht: In jedem Jahr finden Hunderttausende Schweine und Rinder sowie Millionen Hühner und Puten in deutschen Schlachthäusern einen besonders qualvollen Tod, weil die vorherige Betäubung nicht richtig durchgeführt wurde.

Bislang verstecken sich Agrarpolitiker hinter einer neuen EU-Schlachtverordnung, die im Jahr 2013 in Kraft treten wird. Die Verordnung ist aber praktisch wirkungslos, da sie besonders fehlerhafte und tierquälerische Betäubungsmethoden weiterhin zulässt.

Helfen Sie mit, der in der Bundesregierung zuständigen Ministerin Aigner klarzumachen, dass Schluss sein muss mit faulen Ausreden und dass schnellstens wirksame Maßnahmen zum Schutz der Tiere ergriffen werden müssen.
Die Albert-Schweitzer-Stiftung hat zu diesem Zweck eine Online-Petition bereitgestellt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s