Tierschutz-Erfolg: Affenpark auf Rügen wird nicht gebaut

Der geplante Affen- und Elefantenpark auf der Ferieninsel Rügen wird nicht gebaut. Dies meldet die Tierschutzorganisation animal public e.V.. Der Verein hatte gemeinsam mit der aktion tier e.V. und dem Tierschutzverein Rügen/ Hiddensee e.V.gegen den Bau des Parks gekämpft.

Wo früher Munition und Minen der NVA lagerten, sollten nach den Plänen eines Investors zukünftig dutzende Affen Touristen belustigen. Auf dem Rücken von dressierten Elefanten sollten Besucher, so die Idee des Investors, durch die ehemalige Militärliegenschaft in Bergen auf Rügen reiten. Dieses Projekt ist jetzt gescheitert. Der Landkreis lehnte die Erteilung einer Zoo-Genehmigung für das Vorhaben ab.

Die Pläne des Investors, die einen direkten Kontakt zwischen den Wildtieren und den Besuchern vorsahen, sind aus Sicht von animal public e.V. tierschutzwidrig. Daher hatte animal public e.V. alle Stadtvertreter angeschrieben, eine ausführliche Stellungnahme und ein Expertengutachten an das Veterinäramt geschickt, um den Bau zu verhindern. Dies ist jetzt gelungen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s