Studie belegt mangelhafte Qualität von Tierversuchen

Foto: Ärzte gegen Tierversuche

Planlos, nutzlos, verantwortungslos: Eine Ende November 2009 im Fachjournal PloS ONE veröffentlichte Untersuchung offenbart undurchdacht durchgeführte Tierversuche und nicht nachvollziehbare Ergebnisse. Es zeigte sich, dass nur bei 59 Prozent der Studien ein Versuchszweck und Angaben zu Zahl und Eigenschaften der Tiere zu finden waren. Vier Prozent der Veröffentlichungen enthielten gar keine Angaben zur Tierzahl, in weiteren Fällen ergaben sich Widersprüche. Die Studie kam zu dem Schluss, dass die tierexperimentellen Veröffentlichungen nicht dem Anspruch an Transparenz und Genauigkeit entsprechen.

Missbrauch von Lebewesen für reine Experimentierfreude
»Es ist dreist, dass Experimentatoren planlos und ohne Rechtfertigungspflicht fühlende Lebewesen für die reine Experimentierfreude missbrauchen dürfen«, kritisiert Silke Bitz, wissenschaftliche Mitarbeiterin der Ärzte gegen Tierversuche. »Unbegreiflich ist auch, dass die Politik sich mit nebulösen Heilversprechungen von der mächtigen Tierversuchslobby um den Finger wickeln lässt, und damit für den Menschen relevante klinische Forschung blockiert«, so Bitz weiter.

Die Studie wurde unter Federführung des Britischen Zentrums für Ersatz, Verfeinerung und Reduzierung von Tierversuchen** durchgeführt. Begutachtet wurden öffentlich finanzierte Versuche an Mäusen, Ratten und nicht-menschlichen Primaten, die in britischen oder US-amerikanischen Labors im Rahmen der biomedizinischen Forschung durchgeführt und zwischen 1999 und 2005 in Fachjournalen veröffentlicht wurden. Insgesamt 271 Veröffentlichungen wurden unter die Lupe genommen.

Die vollständige Stellungnahme der Ärzte gegen Tierversuche zu den Ergebnissen der Studie lesen Sie bitte hier.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s